Gurtpflicht..

… ist nicht verhältnismäßig. Es gibt zuwenig Verkehrstote.

Das Verwaltungsgericht Münster hat die Maskenpflicht für Lehrer gekippt, weil es in Münster nur eine 7-Tages-Inzidenz von 56,8 gebe. Das seien keine hohen Infektionszahlen und deshalb sei die Maskenpflicht nicht verhältnismäßig.

Preisfrage: Wer hat nun den größeren Hauweg – der Lehrer, der geklagt hat, oder der Richter, der ihm Recht gegeben hat?

Zur Erinnerung: 50 gilt als der Wert, ab dem die Gesundheitsämter die Fälle nicht mehr rückverfolgen können, die Pandemie also außer Kontrolle gerät.

Zum Foto: Das ist 2007 im Rahmen meiner journalistischen Tätigkeit entstanden, mit Genehmigung der Rettungskräfte.

At Home

Die gewohnten Seminare kommen nach wie vor nicht in Frage. In der augenblicklichen Situation kann ich nur für zwei Wochen planen – und das ist zu kurzfristig. Niemand weiß, ob nicht in vier Wochen wieder Kontaktverbote gelten.

Trotzdem sind die Betten gemacht und natürlich alles vorbereitet. Wenn jemand kurzfristig etwas machen möchte – im Prinzip geht’s. Nur halt eben vielleicht nicht in vier Wochen…