Noflexar 400mm

Heute habe ich Fotos für das E-PL8 und das E-M1II-Buch gemacht. Produktfotos und nebenbei natürlich auch etwas Unfug -schließlich muss ja das eine oder andere Foto auch mal “anders” sein, als immer nur alle Bedienelemente der Kamera in Nahaufnahme, Akkufach offen mit herausstehendem Akku und dergleichen. Also habe ich mal wieder das 400mm Noflexar ausgepackt und vorne an die E-PL8 drangeschnallt.

Und ich habe es mal wieder dazu verwendet, zu fotografieren. Nicht nur zum Leute erschrecken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das ist aus dem Noflexar – Blende 11. Mit Blende 5,6 reicht die Schärfentiefe nicht und dann kriegen die Reflexe CAs. Das Noflexar hat eine absurde Naheinstellgrenze von über vier Metern – wenn man die eingebauten Zwischenringe ganz auszieht, kommt man auf knapp zwei Meter ran.

pc013987

So sieht das aus, wenn man mit 400mm einen Apfel fotografieren will. Selbst hier musste der Balgen noch ein paar Zentimeter ausgezogen werden.

Ach ja: Den Link auf den heutigen Pen-and-tell-Blog noch. Da geht’s zum Thema Firmware-Update der E-M1.