Landleben

Nach meinem endgültigen Abschied von Facebook habe ich auf Telegramm einen Kanal aufgemacht, der derzeit vor allem Bilder zeigt. Schlicht weil es im Augenblick nicht viel zu berichten gibt, außer dass ich halt am Bücherschreiben bin. Aber das ist nichts Neues.

Da nun aber nur 200 Millionen Leute Telegram haben – und seit ein paar Wochen ein paar Millionen weniger – nämlich alle Russen (Telegram ist in Russland gesperrt, weil sie sich geweigert haben, dem russischen Geheimdienst einen Masterzugang zu geben.) werde ich die dort veröffentlichten Bilder und News auch hier spiegeln – und gelegentlich mit etwas längeren Texten garnieren. Und im Gegensatz zu Telegram gibt’s hier auch die Möglichkeit, zu kommentieren…